Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärung!

Logo Tickets auch in der Touristinformation  

Michy Reincke

14.Mai 2022, 20:00 - Michy Reincke live in der Oelgrube - Tickets sind ab sofort erhältlich!

Mit Anfang 20 gründet Michy Reincke die Band Felix de Luxe, für die er unter anderem die Hits “Taxi nach Paris” und „Nächte übers Eis“ komponiert, textet und singt. Nach drei 3 LPs löst sich die Gruppe 1988 auf.
Er geht seinen musikalischen Weg „solo“ weiter. Sein Song „Valérie, Valérie“ vom Album Paris (1991) läuft in den Radiostationen ein Jahr auf "Heavy-Rotation" und es folgen in den nächsten Jahren eine Reihe weiterer Alben.
Michy Reinckes Konzertabende sind immer eine besondere Kombination aus hochwertigen Musikbeiträgen, humorvoller, erwachsener Unterhaltung und einem interessanten Philosophie-Seminar.
In diesem Jahr referiert Michy Reincke über blumige Unaufrichtigkeiten, schillernde Facetten der Wahrheit und professionelle Lügner.
Sein Motto: „Die Wahrheit macht dich frei – aber vorher macht sie dich fertig!“. Auch wenn er der Meinung ist, dass es uns schlecht geht, weil wir lügen, hält er die Wahrheit in rohem Zustand für unverdaulich.
Wir sind gespannt wie er sie für uns zubereitet und freuen uns auf einen bunten Erkenntnisgewinn an einem sehr kurzweiligen Mai-Abend.

Weitere Infos gibts auf Facebook und zum vorhören auf Soundcloud

Karten gibt es in der Touristinformation, über unsere Kontaktseite, Bestellungen sind auch per email [email protected] oder telefonisch (03461-352767) möglich. Karten werden bei rechtzeitiger Bestellung auch zugeschickt.

Aggregat

03.Juni 2022, ab 20:30 - Tanz im Keller mit Aggregat

Text folgt

Karten können ab sofort vorbestellt werden.

Tino Standhaft Banner

02.Juli 2022, 20:00 - Merseburger Kultursommer: Tino Standhaft in der Sixti-Ruine

Tino Standhaft wurde am 1.12.1962 in Wiederitzsch bei Leipzig geboren. Er wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf und seine Großmutter finanzierte ihm klassischen Klavierunterricht. Parallel dazu war er im Schulchor und durfte dort schon mal die erste Stimme singen. Doch das Singen dort war zu brav und das Menuettspielen wurde ihm schnell zu langweilig. Er versuchte es mit dem Pianosolo des Songs” Woman from Tokyo” von Deep Purple und plötzlich tat sich eine ganz andere Welt auf …

1978 gründete Tino Standhaft mit seinen Kumpels Frank ” Ritchie ” Illgen und Christian “Dave” Meier seine erste Band SNAKE. Es gab kleinere Auftritte und natürlich Proben, Proben, Proben….In der ersten Band war Tino noch der Bassist und Sänger .

1980 fand sich dann in Delitzsch die Band FRAPT, mit der Tino Standhaft die erste Einstufung (Lizenz) gelang….Oberstufe mit Konzertberechtigung. In den nächsten zwei Jahren sollte er hier eine Menge Bühnenerfahrung sammeln und mehr und mehr das Gitarrespielen verbessern. Nach der Bandauflösung 1982 zog es ihn zurück in seine Heimatstadt Leipzig. Hier lernte er ein paar Musiker kennen, mit denen er 1983 die Band 8 3/4 Takt gründete. Dieser Formation war aber nur ein kurzes Dasein beschert.

Er ging mit Hatz (viele Jahre später bei Tanzwut ), dem Drummer von 8 3/4 Takt, und verhalf seiner eigenen Band STANDHAFT zum Leben. Hier wie auch schon in allen vorherigen Projekten schrieb er eigenes Material und legte großen Wert auf Individualität. Unverkennbar spielte er in der Tradition seiner Hippie-Vorbilder. Da waren Led Zeppelin, Deep Purple, Neil Young, die Stones, die Beatles und so viele andere, von denen er jeden Ton kannte. STANDHAFT, später STANDHAFT inc. war jetzt sein Baby, um das sich alles drehen sollte. Übrigens wurde ihm das Kürzel inc. im Bandnamen 1984 wieder aberkannt, den Sozialisten in der DDR war das zu kapitalistisch. Nach einer Tour mit der Passat Blues Band aus Berlin im Januar 1988 durch den Bezirk Suhl entschloss sich Tino Standhaft, den Wohnsitz in die Haupstadt zu verlagern. Hier angekommen, spielte er mit seinem Bruder Sandro Standhaft und dem ehemaligen Bassisten von Freygang, Transit , Ulrich Schauf, und lernte dort die Berliner Szene kennen. Hieraus ergaben sich einige Projekte, in denen er mitwirkte, bevor 1989 der Mauerfall das angefangene externe Musikstudium beendete.

In all den Jahren gab es natürlich viele, viele Konzerte in allen Ecken des eingezäunten Landes, manchmal sogar im Grenzland zwischen den Welten. 1993 traf er dann den ehemaligen Drummer von Passion und Cäsars Rockband Delle Kriese. Mit ihm und dem Bassisten Christoph Frenz ( Wilderer, Monokel u.v.a.) spielte er viele Livegigs und sein erstes Album “WHY“ (1994) ein. Gleichzeitig arbeitete er mit dem EX – Pankow Sänger Andrè Herzberg an dessen zweitem Soloalbum “TOHUWABOHU “(1994) . Sein letztes Projekt in Berlin war eine Fusion aus East Blues Experience, Silly und Tino Standhaft. Herbert Junk, Peter Schmidt, Rainer Engelmann und Tino Standhaft bildeten kurze Zeit die Band EASTAND. Nach einigen wenigen Konzerten mit EASTAND und zehn Jahren Berlin Erfahrung verließ er die Spree und kehrte Ende 1998 an die Pleiße zurück. Im Gepäck genug Songs, um eine CD aufzunehmen, suchte er sich eine neue Band und nahm mit diesen Musikern das Album” ALCATRAZ” (2000) auf. Fünf Jahre später folgte eine LIVE-CD, aufgenommen im Leipziger Krystallpalast, “CUT- two nights at crystal palace “ (2005).

Auch an Weihnachtsmusik hat sich Tino Standhaft versucht. Zusammen mit Anja Hanisch spielte er unter dem Namen Leipziger Sternensänger das Album “1000 Sterne” (2008) ein, das mit unkonventionell arrangierten, teils durch E-Gitarre angerockten Weihnachtsliedern verblüfft.

2009 erschien dann der Film zum Live Mitschnitt “CUT – THE FILM“ (2009). Beide zuletzt genannten Produktionen erscheinen erstmalig auf Tino Standhaft’s eigenem Label Standhaft Rocks Music. Im Jahr 2010 konnte der Leipziger erstmalig in London auftreten und begeisterte die Engländer in ihrer Muttersprache. 2011 tourte Tino Standhaft zum 30 jährigem Bühnenjubiläum durch ganz Deutschland.

Mit Projekten wie Songs & Singers , Tino Standhaft meets Neil Young und seiner musikalisch eigenen Show Tino Standhaft & Band ist er seit Jahren in ganz Deutschland präsent und begeistert sein Publikum. Mit Bands wie Canned Heat, Katrina and the waves oder Musikern wie Roger Chapman, Paul Millns ( Alexis Corner, Eric Burdon), Randy Hansen, Chris Farlowe (Atomic Rooster, Colloseum), Jay Staplay (Marius Müller Westernhagen) u.a durfte sich Tino Standhaft schon die Bühne teilen und hat es genossen.

2013 ist sein drittes Studioalbum erschienen. Es trägt den bedeutungsvollen Namen -Eat when you’re hungry -. Seine Fans können sich über eine CD freuen, die nicht zuletzt auch durch die Mitwirkung von Valentine Romanski (Bosse) und Andreas Bayless (Söhne Mannheims) zu einem Album höchster Qualität geworden ist. Auch das neue Werk erscheint unter dem eigenen Label Standhaft Rocks Music . 2014 läuft die Tour zum neuen Album an. 2015 war das Jahr der intensiven Studioarbeit. Dezember 2015 erschien die erste CD mit Neil Young Songs (Tino Standhaft meets Neil Young / Vol.1) Außerdem wurden zwei Konzerte mitgeschnitten, zum einen in der Kirche von Bad Schmiedeberg ein akustisches Konzert von Norman Daßler & Tino Standhaft, welches als Tino Standhaft meets Neil Young / Vol 2 erschien. Im März 2016 erschien endlich die neue Tino Standhaft CD , die Tino erstmalig mit seinem Gitarren – Partner Norman Daßler komponiert hat. Sie heißt – KISS THE GIPSY – .

Karten können ab sofort vorbestellt werden.

UllaMeinecke

17.September 2022, 20:00 - Ulla Meinecke & Band live in der Oelgrube

Fast alle wichtigen und wegweisenden Künstler der 80er Jahre haben mittlerweile mit großem Medienecho ihr Comeback gefeiert–angefangen von Nena über Udo Lindenberg bis hin zu Westernhagen. Eine Künstlerin aber haben die Gazetten der Republik offensichtlich nichtmehr im Blick–vielleicht, weil sich Ulla Meinecke. in den Medien eher immer rar gemacht hat. Dabei ist Ulla Meinecke seit über dreißig Jahren eine feste Größe in der deutschen Musik -und Kulturlandschaft.

In ihren Texten reflektiert sie auf ironische Weise und mit einer ihrer eigenen poetischen Sprache die Mysterien des Alltags und der Liebe. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Viele 1000 Konzerte, ebenso viele Lesungen ihrer zwei bislang veröffentlichten Bücher, hat Ulla Meinecke in den letzten Jahren absolviert. Weit mehr als eine Million Tonträger hat sie von ihren Alben verkauft.

Ulla Meinecke ist die Meisterin der treffenden Worte. Ihre Geschichten sind Bilder des Alltäglichen, die auf unvergleichliche Weise dem Besonderen nachgehen. Die Texte der selbsternannten „Hardcore-Romantikerin“ handeln von dem einen großen Thema–von der wahren Liebe; von zarten Anfängen, kleinen Fluchten, großen Dramen und starken Abgängen.
Freuen Sie sich auf einen Abend mit spannenden und humorvollen Erkenntnissen und musikalischen Ausflügen zusammen mit dem Multi-Instrumentalisten Reimar Henschke. Selbstverständlich werden dabei auch alle Hits von Ulla Meinecke zu Gehör gebracht–und viele neue ebenso.

Karten gibt es über unsere Kontaktseite, Bestellungen sind auch per email [email protected] oder telefonisch (03461-352767) möglich. Karten werden bei rechtzeitiger Bestellung auch zugeschickt.

 


Wir bedanken uns für die Unterstützung durch:

 

Wappen Merseburg  Stadt Merseburg

 

Logo Saalesparkasse

 Itema Logo

 

Logo Warnke Hausverwaltung

 

DOW Logo

Radisson Blu Merseburg

BestWestern Merseburg

Honymus-Stiftung Merseburg

 

 ...und natürlich auch bei all den vielen anderen Unterstützern! Vielen Dank! Ohne euch wäre das nicht möglich!


 

Eintrittspreise für den "Tanz im Keller"

Karten für den Tanz im Keller können zum Vorzugspreis von 11€ bis Mittwoch 14.00 Uhr vor der Veranstaltung direkt in der Oelgrube erworben oder telefonisch (03461 352767) bzw. über unsere Kontaktseite bestellt werden. Die Bezahlung dieser Karten muss dann ebenfalls bis Mittwoch vor der Veranstaltung 14.00 Uhr entweder bei Abholung oder per Überweisung erfolgt sein. Danach gilt bei Kauf oder Bestellung der reguläre Eintrittspreis von 13€. Bei Überweisung bis eine Woche vor der Veranstaltung besteht die Möglichkeit für den Postversand (zzgl. 2,00 € pro Bestellung). Andernfalls bekommen Sie eine personalisierte Zahlungsbestätigung per Mail, welche Sie bitte an der Abendkasse vorlegen. Sämtliche vorbestellten und nicht bezahlten Tickets bleiben am Tag der Veranstaltung bis 20.00 Uhr reserviert und werden dann wieder für den Verkauf freigegeben.

Diese Preise gelten nur für den Tanz im Keller, für Konzerte und andere Veranstaltungen gelten besondere Eintrittspreise. Wir bitten alle Gäste, ihre Karten im Vorverkauf zu erwerben bzw. online zu bestellen, da es bei Konzerten nicht immer eine Abendkasse gibt.

nach oben Inhaltsverzeichnis Startseite